Startseite
  Bild des Tages
  Kreatives
  Termine

 Service
  Arbeitsratgeber.de
  Demokratie & Recht
  Downloads
  Gruppennachrichten
  KanalB
  Links & Network
  Rat und Tat
  Urteile (426)

 Interaktiv
  E-Cards
  Umfragen

 Sonstiges
  Impressum
  Märchen
  News-Archiv

Besucher: 1.962.774
4 User online

 
Ergebnis: "Wären Sie für Arbeitszeitverkürzung?"

Blitzumfrage 2 - Arbeitszeitverkürzung vs. Kdg.
Ende der Umfrage am: 26.01.2003
 
Information zur Umfrage:

In vielen Unternehmen werden heutzutage Mitarbeiter entlassen, um Personalabbau durchzuführen und um Personalkosten zu senken. Dabei gibt es auch in vielen Branchen die Möglichkeit, durch kollektive Arbeitszeitverkürzung und einem damit einhergehenden Gehaltsverzicht für alle Mitarbeiter, betriebsbedingte Kündigungen zu verhindern.
So regelt zum Beispiel der Manteltarifvertrag für das private Bankgewerbe in seiner Öffnungsklausel: Zur Vermeidung von Entlassungen und zur Sicherung der Beschäftigung kann durch freiwillige Betriebsvereinbarung die wöchentliche Arbeitszeit für Arbeitnehmergruppen, einzelne Abteilungen oder ganze Betriebsteile auf bis zu 31 Stunden in der Woche gekürzt werden; die Bezüge und sonstigen Leistungen werden grundsätzlich entsprechend gekürzt [...] Während der Laufzeit der Betriebsvereinbarung dürfen gegenüber den von ihr erfassten Angestellten keine betriebsbedingten Beendigungskündigungen ausgesprochen werden.

Wir wollen deshalb von Ihnen wissen, ob auch Sie einer Arbeitszeitverkürzung mit entsprechendem Gehaltsverzicht zustimmen würden, um drohende betriebsbedingte Kündigungen, also möglicherweise auch Ihre eigene, zu vermeiden oder ob Sie Entlassungen als besseres Instrument zur Personalkosteneinsparung ansehen.

Ergebnis der Umfrage:

     Ja
77% (120 Stimmen)

     Nein
23% (36 Stimmen)

Abgegebene Stimmen insgesamt: 156


 Member-Login
User:
Passwort:
 
 
Eingeloggt als: Gast

 Hot News der Woche